Neuer USAREUR Kommandeur kommt im Dezember

Nov. 28, 2012

By U.S. Army Europe Public Affairs


HEIDELBERG -- Der neue Kommandeur der US-Herresstreitkräfte in Europa kommt dieses Wochenende in Europa an und hat das Datum seiner Kommandoübernahme festgesetzt.

Lt. Gen. Donald M. Campbell Jr. hat das Kommando des III. Corps and von Ft. Hood in Texas heute abgegeben, und wird am 2. Dezember in Europa ankommen.  Er wird das Kommando über USAREUR und die 7. Armee am 3. Dezember 2012 übernehmen.

Er wird der 38. Kommandeur in USAREUR’s Geschichte und der letzte Kommandeur in Heidelberg, vor dem Umzug von USAREUR nach Wiesbaden in 2013.  Er wird die Organisation hauptsächlich von der Clay-Kaserne in Wiesbaden führen.

"Ann und ich sind glücklich, dass wir nach Europa zurückkommen und ich persönlich freue mich darauf, als Kommandierender General von USAREUR und der 7. Armee mit unseren vielen Partnern zusammenzuarbeiten”, sagte Campbell über sein neues Aufgabengebiet.

Nach seinem hervorragenden Abschluss als Kadett an der Kansas State Universität, wurde Campbell im Mai 1978 zum Offizier der Panzergattung ernannt.  Im Laufe seiner Karriere wurde er mehrmals nach Europa versetzt.   Im Juni 1984, leistete er zuerst Dienst als Personaloffizier im Stab der 8. Infantriedivision in Bad Kreuznach und darauffolgend  als Operationsoffizier/S3 des 4. Bataillons, 69. Panzerregiment in Mainz.  Danach wurde er Adjutant des Kommandierenden Generals der 8. Infantriedivision in Bad Kreuznach.

Unter seinen weiteren Aufgaben war eine Dienstzeit als Deputy Director für das Supreme Headquarters Allied Powers Europe, in Mons, Belgien von Juni 1999 bis Mai 2001.
In 2005 wurde er zum Chef des Stabes des V. Korps ernannt, das damals in Heidelberg ansässig war.  Er wurde dann mit seiner Einheit in den Iraq verlegt, wo er von Januar bis Dezember 2006 als Chef des Stabes des Multi-National Corps-Iraq diente.

Die offizielle Zeremonie der Kommandoübergabe findet zu Beginn des neuen Jahres statt.

About us: U.S. Army Europe is uniquely positioned to advance American strategic interests across Eurasia and has unparalleled capability to prevent conflict, shape the environment and, if necessary, win decisively. The relationships we build during more than 1000 theater security cooperation events in more than 40 countries each year lead directly to support for multinational contingency operations around the world, strengthen regional partnerships, and enhance global security.